Event - PEAKBREAK - The Alps Race
1732
page-template-default,page,page-id-1732,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Event

The Alps Race

Die Alpen. Die Straßen. Das Rennrad. In einer einzigartigen Symbiose verbinden sich die drei bei PEAKBREAK – The Alps Race zu einem Radsporterlebnis voll Leidenschaft und Herausforderung. Mit immer neuen Strecken, malerischen Bergdörfern und anspruchsvollen Bergankünften hat sich das Etappenrennen für Jedermann seit der Erstaustragung 2008 zu einer der international anerkanntesten Radrundfahrten für Hobbysportler entwickelt. Bereits 2012 wurde das Event als beste Sportveranstaltung Österreichs mit dem Austrian Event Award ausgezeichnet. Seither wurde die Veranstaltung von zahlreichen TV-Stationen in über 40 Länder übertragen.
PEAKBREAK – The Alps Race schafft zum zehnten Jubiläum 2017 mit einem völlig überarbeiteten Streckenkonzept und legendären Anstiegen unvergleichliche Emotionen für begeisterte Radsportler. Die Leidenschaft zum Rennrad und die Challenge, in einer Woche rund 15 Alpenpässe zu bewältigen, hat bisher Teilnehmern aus über 20 Nationen unvergessliche Erlebnisse auf dem Rennrad beschert.

 

Alljährlich findet das Alpenrennen Anfang Juli in den östlichen Alpen statt. Fixpunkte sind dabei die die Dolomiten. Im heurigen Jubiläumsjahr zündet der Veranstalter mideasports ein Feuerwerk an Radsportklassikern. Die Liste der Pässe und Panoramastraßen liest sich wie das Who is Who der Alpenetappen des Giro d’Italia: Seiseralm, Timmelsjoch, Martelltal, Sellaronda und natürlich das Stilfserjoch sorgen für ein noch nie da gewesenes Radsporterlebnis für ambitionierte Hobbysportler.
Gestartet wird PEAKBREAK – The Alps Race 2017 erstmals in Innsbruck, dem Austragungsort der UCI Rad WM 2018. Das Rennen steht damit in einer Reihe mit den offiziellen Side Events zur WM und wird auch Partnerevent.

 

Auf dem Palmarès jedes begeisterten Rennradlers darf diese Jedermanntour daher keinesfalls fehlen.

Event 2017

Dieses Jahr wurden völlig neue Streckenkonzepte für den Radmarathon über eine Woche ausgearbeitet und teilweise werden Routen befahren, die das Herz jedes Radsportfans höher schlagen lassen. Besonders spannend: zwei der sieben Etappen enden mit einer Bergankunft. Als weitere Neuerung ist es den Organisatoren gelungen, gleich zwei Rundkurse in das Streckenkonzept zu integrieren.