Jetzt gegen RAAM Rekordsieger Christoph Strasser antreten! - PEAKBREAK - The Alps Race
738
post-template-default,single,single-post,postid-738,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Jetzt gegen RAAM Rekordsieger Christoph Strasser antreten!

strasser_officialSeit der Erstaustragung 2008 waren bei PEAKBREAK – The Alps Race immer wieder interessante Teilnehmer am Start. Was kaum jemandem bekannt ist: Im ersten Jahr war ein noch relativ unbekannter Radsportler im Rennen und gleichzeitig auch der erste „Glocknerkönig“ bei PEAKBREAK. Er selbst hatte sich damals entschieden, an PEAKBREAK teilzunehmen, um sich auf seine erste Teilnahme am Race Across America vorzubereiten. Das österreichische Etappenrennen für Jedermann war also für Christoph Strasser das erste Rennen über mehrere Tage. „Für mich war die Teilnahme an PEAKBREAK 2008 tatsächlich ein Schlüsselmoment und eine sehr wichtige Erfahrung. Ab diesem Moment wusste ich, dass ich die Qualifikation für das Race Across America schaffen würde.“ behält Strasser das Rennen dauerhaft in Erinnerung.
Seither sind acht Jahre vergangen, und Christoph Strasser hat inzwischen drei Mal das RAAM gewonnen. Durch seinen Ausfall für die USA Durchquerung 2016 will er dieses Jahr die Gelegenheit nutzen, um zu den Wurzeln zurückzukehren. „Ich werde bei PEAKBREAK an den Start gehen. Es ist ein wirklich cooles Event und passt perfekt in meinen Saisonplan.“ freut sich Strasser auf die Rückkehr zu seinen Anfängen.
Für alle Hobbysportler bietet sich damit die einzigartige Möglichkeit, sich direkt mit einem internationalen Radsportstar zu messen. Wer hat sich nicht schon einmal gefragt, wieviel ein internationaler Champion schneller als er selbst zum Beispiel auf den Grossglockner fährt? Gerade das Einzelzeitfahren von Heiligenblut zum Fuschertörl (5. Etappe am 6. Juli) bietet für einen solchen Vergleich die idealen Bedingungen. Überhaupt kommt es an diesem Tag zu einem besonderen Gipfeltreffen: Das PEAKBREAK Teilnehmerfeld mit Christoph Strasser wird am Fuschertörl direkt auf das Profipeloton der Österreich Radrundfahrt treffen! Die Profis der Ö-Tour werden kurz nach dem Zielschluss der PEAKBREAK Etappe im Bereich des Fuschertörls auf ihrem Weg zur Bergankunft auf der Edelweißspitze erwartet. Im Rahmen von PEAKBREAK – The Alps Race 2016 gehen also für die ambitionierten Hobbyathleten gleich mehrere Radsportträume zugleich in Erfüllung.
Noch sind Startplätze verfügbar. Daher am besten gleich eine Startnummer sichern!